Umgebung


Es gibt ganz viele Sachen welche mann in Bunde und Umgebung machen kann. Wir haben für Sie einige selektiert:

Deutschland/Niederlände

Internationale Dollard Route

Grenzenlos Radwandern in Deutschland und den Niederlanden

Unsere Hotel Garni ‚Am Lindenhof‘ ist weniger wie 200m entfernt von die Internationalen Dollard Route. Sie können Ihre mitgebrachte (Elektrische) Fahrräder in einen abschliessbaren … unterbringen. Dort gibt es auch möglichkeiten Ihre E-bike auf zu laden.

Der ca. 300 km lange deutsch-niederländische Radwanderundkurs der Internationalen Dollard Route führt Sie durch ausgedehnte Polderlandschaften, durchzogen von einem lebenserhaltenden Aderwerk von Sieltiefs und Gewässern, die idealen Lebensraum für eine besondere Flora und Fauna bieten.
Die Dollard Route durchquert verträumte kleine Ortschaften, die ihre Ursprünglichkeit bewahrt haben. Hafenstädte, historische Stätten, alte Kirchen und wunderschöne Altstädte sind nur einige Attraktionspunkte der ganz unterschiedlichen Orte. Kulinarische Spezialitäten wie Fisch und Meerestiere oder Ostfriesen-Tee sind Gaumenfreuden für begeisterte Radwanderer. Erholen Sie sich im gesunden Nordseeklima. Ruhe und Gastlichkeit prägen einen unvergesslichen Urlaub im Nordwesten Deutschlands und den Niederlanden.

Klicken Sie auf diese Link für mehr Information

 

Neben dem Internationale Dollard Route gibt es in der Region den Ems-Rad-Weg, die deutsche Fehnroute, und die Cosmas und Damian Route. Drei Radwanderwege, die den Besucher durch die einzigartige Landschaft führen.

Auf die Tourenplaner können Sie ein schönes Radwandertour planen.

 

Deutschland

Duitse-Vlag   Bunde

Die Gemeinde Bunde liegt mit Ihren Ortschaften Bunde, Bunderhee, Dollart, Wymeer und Boen am Dollart, einem durch Sturmfluten entstandenen Meerbusen der Nordsee, sowie an der deutsch-niederländischen Grenze.Sehenswert in Bunde und Umgebung sind die Bunder Mühlen – die Wasserschöpfmühle Wynhamster Kolk in Dollart und der vierstöckige Galerieholländer in Bunde, sowie das Steinhaus in Bunderhee. Aber auch die evangelisch-reformierte Kirche im Ortskern von Bunde lädt Sie zu Momenten der Stille und Besinnung ein.
Kultur und Natur erleben kann man im Kultur- und Naturpark Dollart. Der Im 18. Jahrhundert errichtete ostfriesische Gulfhof wurde in den letzten Jahren zum Dollartmuseum umgebaut und bietet Kultur- und Naturfreunden eine anschauliche Darstellung über die Entwicklung der Dollart- und Deichbaugeschichte.

 

Naherholungsgebiet Bunde

In Bunde wurde am „Leege Weg“ das rund 4,5 Hektar große Gelände zu einem Naherholungsgebiet umgebaut. Zum Gelände gehört auch ein knapp 12 000 Quadratmeter großes Wäldchen hinter dem ehemaligen Sportplatz. Verschiedene Sitzmöglichkeiten laden ein, sich in ruhiger und entspannter Atmosphäre zu erholen.

Neben einem Netz von Spazierwegen wurden auch Biotope mit Wasserflächen angelegt.Hier sollen Amphibien, Insekten und Wasservögel einen neuen Lebensraum finden. Auf einer Wiese mit Obstbäumen wiederum sollen andere Tierarten heimisch werden.

 

Die Bunder Mühle

Die Bunder Mühle an der Weenerstraße ist eine der schönsten und größten Höllender-Galerie-Mühlen Ostfrieslands. 1869 erbaut und 1911 zu einem vierstöckigen Galerieholländer (Achtkant mit gemauertem Unterbau) erweitert, überragt sie seitdem die Dächer des Grenzfleckens Bunde. Von der Galerie aus hat man einen wunderschönen Ausblick über den Ort und die weite Landschaft.

Nachdem der Erhalt des imposanten Bauwerks lange Zeit unsicher war, wurde die Mühle 1998 nach abgeschlossener Restauriereung durch den Verkehrs- und Verschönerungsverein Bunde wieder in Betrieb genommen. Heute zählt die Bunder Mühle zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Bunde.

Neben einer Besichtigung der Mühle, bei der auch der wunderschöne Ausblick über Ort und Landschaft hoch oben auf der Mühlengalerie genossen werden kann, wird bei Wind noch immer Korn gemahlen.

Zudem besteht für Gruppen die Möglichkeit, als Gast im Mühlencafé einzukehren und das Mühlendiplom zu erwerben.

Mehr Information: Bitte klicken Sie hier.

 

Duitse-Vlag   Papenburg

Logo-Meyer-werft

Die MEYER WERFT ist das ganze Jahr über ein lohnendes Ausflugsziel für Gruppen- und Individualreisende im Nordwesten. Rund 250.000 Besucher nutzen jährlich die Gelegenheit, den Werftarbeitern „über die Schulter“ zu schauen. Die Besucher erwartet der MEYER WERFT im Besucherzentrum eine ganz neue Erlebniswelt. Auf einer Fläche von 3500 qm mit insgesamt neun Ausstellungsbereichen ist moderner Schiffbau und Kreuzfahrt neu inszeniert.

Besichtigungen für Einzel- und Gruppenreisende sind ganzjährig möglich. Informationen zu Preisen und Buchungsmöglichkeiten sind bei der Papenburg Tourismus GmbH erhältlich.

Weitere Informationen erfragen Sie bitte bei der Papenburg Tourismus GmbH. Besichtigungen sind nur nach vorheriger Anmeldung möglich!

Hier finden Sie einen Flyer des neuen Besucherzentrums als PDF

Buchungsadresse und Telefon
Papenburg Tourismus GmbH
Postfach 17 55
26857 Papenburg
Tel.: 04961 / 83 96 0
Fax: 04961 / 83 96 96
E-Mail: info@papenburg-tourismus.de
Internet: www.papenburg-tourismus.de

Dies ist den link für online Buchung von Tickets.

Duitse-Vlag   Leer

Abendstimmung im Hafen genießen, bei herrlichem Sonnenschein eine Tasse Tee mit Blick auf das Wasser zu sich nehmen oder bei einem Bummel die Seele baumeln lassen – all das kann man direkt in der Leeraner Innenstadt erleben. Die Uferpromenade führt um das Hafenbecken und entlang des Weges kann man Vielerlei entdecken. Historische Packhäuser, moderne Geschäftshäuser, Informationen zur Natur an Stationen des Stadtökologischen Leer-Pfades und vieles mehr.

Im Hauptstrasse von Leer findet mann ein grosses Angebot von Kleidungladen, Kaffees und alles andere um ein schönes Tag zu verbringen. Vergessen Sie nicht den Altstadt mit seine kleine Gassen und Strassen zu besuchen.

Webseite touristik Leer

Duitse-Vlag   Wymeer

Hochmoor

Im Zuge eines 1974 eingeleiteten Flurbereinigungsverfahrens wurden in der Gemeinde Wymeer 2 Hochmoorkomplexe für Naturschutzzwecke bereitgestellt. Dabei handelt es sich um das 52 ha große Naturschutzgebiet und um das 37,6 ha große Landschaftsschutzgebiet.
Das „Hochmoor Wymeer, westlich Kirchstraße“ dient in erster Linie der Erhaltung eines besonders geschützten Biotops gemäß § 30 BNnatSchG, und der damit verbundenen Verbesserung und Vergrößerung der Lebensräume für gefährdete Moorpflanzen.

Dem Besucher ist die Möglichkeit gegeben, trockenen Fußes das Moorgebiet zu erleben und an die feuchtesten Stellen zu gelangen, ohne dass die empfindliche Moorvegetation gestört wird. Er kann eine Torfpütte besichtigen und seltene Pflanzenarten wie Sonnentau, Gagelstrauch und Wollgras sehen. Bei günstiger Witterung und etwas Glück kann man die Waldeidechse oder die Kreuzotter beobachten.

Während der Moorführung erfährt man einiges über Land und Leute, historische Hintergründe (Torfkultur, Moorsoldaten, …), Pflanzen- und Tierarten.

 

Duitse-Vlag   Ditzum

Das Langwarftdorf Ditzum entstand etwa im 8. Jahrhundert nach Christi Geburt an der Ems. Ditzum hat eine lange Tradition als Fischerdorf. Noch heute sieht man eine Anzahl Fischkutter im Muhdehafen (von altfriesisch „mutha“ = Mündung) liegen. Eine Holzbootswerft, die Bültjer Werft, liegt am Hafen. Bis in die 1970er-Jahre gab es eine Ziegelbrennerei, die noch in den letzten Jahren ihres Bestehens Ziegelsteine im Ringofen brannte.

Der Hafen besitzt eines der letzten funktionierenden Siele in Ostfriesland. Es ist gemeinsam mit der Ditzumer Mühle und der evangelisch-reformierten Kirche prägend für das ganze Ortsbild. Die Ditzumer Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert, wurde aber mehrmals umgebaut; der Turm in Form eines Leuchtturms datiert von 1846. Ditzum stellt mit Fährverbindungen nach Borkum, Delfzijl und Emden sowie mit der Fähre Ditzum–Petkum einen nautischen Verkehrsknotenpunkt dar.

Fisch essen kann man sehr gut in Ditzum. Etwa 5 Fisch-Restaurants servieren Ihnen den schönsten Fisch. Selbstverständlich werden im Ditzum Personen welche nicht so gerne Fisch essen, gut zu Recht kommen.

Auf diese Seite von Ditzum finden Sie mehr Info.

 

 

Niederlände

 

Nederlandse-vlag   Bad Neuschanz | Bad Nieuweschans

Fontana Wellness

logo Fontana Nieuweschans

Auf dem Weg nach Groningen sehen Sie direkt hinter der Grenze an der Ausfahrt Bad Nieuweschans (in Deutschland meistens „Neuschanz“ genannt) ein großes Werbeplakat mit dem Wort „Fontana“ darauf.

Die Hauptattraktion des Fontana-Komplexes ist das Thermalbad. Das Quellwasser des Bades kommt aus 630 Meter Tiefe direkt unter Neuschanz, ist mit 36°C wohltuend warm und enthält viele Mineralien. Man kann seinen Körper einfach schwerelos im Wasser schweben oder sich von diversen Massagestrahlen verwöhnen lassen. Besonders für Rückengeplagte ist das Thermalbad ein echter Tipp. Aber auch ohne akute Probleme ist es ein Genuss.

Der echte Geheimtipp ist aber die Saunalandschaft, in die man mit dem Tarif „Thermen totaal“ Zutritt kommt. Dampfsauna, Infrarotsauna, Kelo-Sauna, Whirlpool, Salinenraum, Ruheraum mit Wasserbetten sind nur einige Highlights. Ein echter Premiumtag ist garantiert.

Wir empfehlen Fontana gerne an unsere Gäste. Nur 5 Minuten fahren mit dem Wagen und Sie stehen vor der Tür von unsere ‚Nachbarn‘.

 

 

Nederlandse-vlag   Bourtange

Logo Bourtange

Willkommen im Jahr 1742!

Weniger wie eine halbe Stunde fahren auf den A31, finden Sie In der Nähe der deutschen Grenze im wunderschönen Westerwolde (Süd-Ost–Groningen) die Festung Bourtange. Sie ist ein historisches Verteidigungsbauwerk ohne ihresgleichen. Die Festung Bourtange ist in jeder Hinsicht einmalig. Gegenwart und Vergangenheit gehen Hand in Hand in der kleinen gemütlichen Festungsstadt.

Besucher von heute fühlen sich in Bourtange Jahrhunderte zurückversetzt in die damalige Zeit. Lernen Sie die Festung, die niemals eingenommen wurde, kennen.

Lesen Sie mehr auf die Webseite von Bourtange.

 

 

Nederlandse-vlag   Winschoten

Winschoten, die Stadt der ‘Tellerlikkers’ (Tellerlecker)

Winschoten, wird auch “die Rose der Region” genannt. Diesen Namen verdankt sie dem Rosarium, dem historischen Stadtzentrum, aber auch den kleinen geselligen Einkaufsstraßen. Die Stadt Winschoten blickt zurück auf eine reiche Geschichte, sie erhielt bereits im Jahr 1391 Stadtrechte. Die vielen historischen Gebäude und die drei alte Mühlen halten die Vergangenheit unserer Region lebendig.

In Winschoten macht ein Einkaufsbummel richtig Spaß. Die kleine Innenstadt atmet die niederländische Gemütlichkeit. In den vielen Gassen und Straßen sowie im Einkaufszentrum ’t Rond’ finden Sie große, kleine, und aussergewönliche Geschäfte. Verbinden Sie einen ausgedehnten Einkaufsbummel mit einem Besuch in unseren gemütlichen Cafés und Restaurants. Die Langestraat, Torenstraat, Engelstilstraat, Israëlplein und die Venne werden Sie begeistern. Die Geschäfte sind in der Woche, bis auf den Montag Vormittag, ganztägig bis 18.00 Uhr geöffnet.

Am Freitagabend findet der sogenannte ‘Koopavond’ (Kaufabend) statt. An diesem Abend sind die Geschäfte durchgehend bis 21.00 Uhr geöffnet. Jeden Samstag ist Markttag auf dem Burg. Schönfeldplein, der  Venne, sowie vor dem Einkaufszentrum ’t Rond’.

Mehr information finden Sie auf die Webseite von Oldambt Groningen.

Selbstverständlich empfehlen wir Ihnen auch gerne shopping bei Klaassens in Aschendorf, ein Tag verbringen in Groningen (mit dem Wagen eine halbe Stunde entfernt von „Am Lindenhof“. Vor allem empfehlen wir Ihnen den ‚Bloemenmarkt‘, den …. Freitag. Wir beraten Ihnen gerne über alle Ausfluge welche Sie von unserem Standort unternehmen können.